CD-Tipps, Klappe die Zweite…

Wer eine Vorstellung von der Wucht des Urknalls bekommen will – hier ist sie: „Es werde Licht!“ Eindrucksvoller als Joseph Haydn hat niemand das Wort „Licht“ in Töne gesetzt. Die Schöpfung von Joseph Haydn, mit Nikolaus Harnoncourt und den Wiener Symphonikern
apex 2564 61593-2
John Abercrombie Quartet: Wait Till You See Her, eigenständig und eingängig, eine perfekte Balance zwischen traditionellem Jazz, freier Improvsation und Kammermusik, ein Hauch von Bill Evans weht hindurch… Ein Muß für Kenner.
ECM 2102
gyri gyri gaga: „Was ist die Welt?“ – die Frage stellten sich die Menschen wohl schon immer, ein paar Antworten geben Stimmwerck, klasklar und innig, frech und verträumt, Lust & Leben in der deutschen Renaissance, unbedingt hörenswert.
CHR 77311
Lennie Tristano, der Analytiker unter den Jazzpianisten, dessen Schüler Bach und Bartok lernten. Seine letzte Aufnahme von 1956, heute noch spannend!
Atlantic 78712
Barockmusik vom Allerfeinsten: Das Combattimento Consort Amsterdam spielt Wassenaer und Hellendaal. Noch nie gehört? Dann wird es aber allerhöchste Zeit, denn auch die lange Zeit zwischen den Jahren ist irgendwann vorbei…
NM 92097
Advertisements

0 Responses to “CD-Tipps, Klappe die Zweite…”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 1 Follower an


%d Bloggern gefällt das: