Das Größte ist gerade gut genug

Am Besten, Sie drehen jetzt den Lautstärkepegel ihre Computers so hoch wie es nur geht, oder noch besser, Sie verbinden ihn mit Ihrer Stereoanlage. Denn die Töne, die Sie gleich hören können, wollen sich entfalten, anschwellen wie ein Strom von der Quelle zur Mündung.

Was Sie jetzt brauchen ist Klang, viel Klang und eine Kathedrale. Damit die Musik mit gewaltiger Wucht in den Raum hinauffliegen, um die Säulen herumwirbeln, sich an den Glasfenstern brechen und zu Ihnen zurückkommen kann. Bis Sie selbst eingesponnen und verwoben sind in dieses großartige Geflecht von Melodie und Echo.

Thomas Tallis, der vor etwa 500 Jahren in England geboren wurde, schuf ein Werk, das an Größe und Monumentalität unerreicht ist. 40 verschiedene (!) Stimmen, die sich nicht wiederholen, in fortlaufende Bewegung zu setzen, ohne die Form dieses kolossalen Gebildes aus den Augen zu verlieren, dem kommt nicht einmal Bachs Kunst der Fuge nahe. So, als wäre das große Wort Spem in alium nur mit der größtmöglichen aller Formen auszudrücken, mit der größten Menge an Stimmen, dem Größten schlechthin.

bild-2„Spem in alium nunquam habui praeter in te, Deus Israel. Ich habe niemals meine Hoffnung in irgendeinen anderen als dich gelegt, Gott Israels.“

Welchen Weg hat sie zurückgelegt, die Mehrstimmigkeit! Von den ersten zaghaften zweistimmigen Anfängen bis zu diesem Klangrausch.

Manche nehmen Drogen, der Welt zu entfliehen und dem Himmel näher zu sein. Psychedelische Drogen nennt man sie, aus dem Griechischen: psychḗdẽlos = die Seele offenbarend. Mit dieser Musik brauchen Sie nichts mehr; sie bringt uns für 10 Minuten den Himmel auf Erden.

Advertisements

0 Responses to “Das Größte ist gerade gut genug”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 2 Followern an


%d Bloggern gefällt das: