Sommer, Sonne, Süden!

„Niemals hat die Musik so vielfältige, so farbige Impressionen erreicht; die Augen schließen sich, wie vom Anschauen zu vieler Bilder geblendet.“

So spricht Debussy über die Musik von Isaak Albéniz. Diesen Komponisten kennen wir, ohne es vielleicht zu wissen, als Verfasser des Stückes Asturias. 1860 in den spanischen Pyrenäen geboren, studierte er bereits mit 10 Jahren am Konservatorium in Madrid. Doch schon bald lief er von zu Hause fort, schiffte sich als blinder Passagier nach Amerika ein und lebte dort von seinem Klavierspiel. Mit 13 Jahren kehrte er zurück und studierte in Leipzig, ab seinem 20. Lebensjahr bei Franz Liszt. 

Albéniz verstand es, die Rhythmik spanischer und andalusischer Volksmusik in seinen Werken zu verarbeiten und gilt als Begründer des spanischen Nationalstils. Als sein Meisterwerk wird allgemein die Suite „Iberia” angesehen, eine Sammlung von 12 Klavierstücken, die größte pianistische Virtuosität erfordern. 

Messiaen gibt der Suite eine herausragende Stellung:

Iberia ist ein pianistisches Schmuckstück… Vielleicht besetzt es den höchsten Platz unter der herausragendsten Stücken, die Komponisten je für den König der Instrumente par excellence geschrieben haben.”

Aber auch seine Klaviersonaten sind wunderschöne Pretiosen, beeinflusst von den Mazurken Chopins.

Ein Zeitgenosse von Albéniz unter südlicher Sonne ist Manuel de Falla. 1876 in Andalusien geboren, begann mit 20 Jahren am Madrider Konservatorium zu studieren. Mit 30 ging er nach Paris, wo er Debussy, Ravel, Dukas und auch Albéniz traf. Seine „Nacht in den Spanischen Gärten” versetzt uns unmittelbar unter die südliche Sonne.

Was Albéniz und de Falla für Spanien ist Heitor Villa-Lobos für Südamerika: 1886 in Rio de Janeiro geboren, verstand auch er es, wie seine europäischen Kollegen, die typische Folklore seines Landes mit den konzertanten Formen des Impressionismus zu einem eigenen Stil zu verschmelzen. 

Die Klavierstücke „A Prole de Bebê ”sind von berrauschender Brillianz, „Musica para criança”, (Musik für Kinder) entzückend verspielte Miniaturen.

Der Sommer kann kommen!

 

Advertisements

0 Responses to “Sommer, Sonne, Süden!”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 2 Followern an


%d Bloggern gefällt das: